La traviata

Oper von Giuseppe Verdi

  • Die Inszenierung von Benedikt von Peter wird in dieser Spielzeit nur sechs Mal aufgeführt!
  • Die Inszenierung von Benedikt von Peter wird in dieser Spielzeit nur sechs Mal aufgeführt!
Wiederaufnahme 13.09.17
  • 2 Stunden 20 Minuten ohne Pause
Tickets ab 21.08.

Zum Stück

informations

Benedikt von Peters legendäre Inszenierung von «La traviata», die er ursprünglich für die Staatsoper Hannover entwickelt hat, kommt wieder! Nicole Chevalier als Violetta Valery steht zwei Stunden und zwanzig Minuten lang allein auf der Vorbühne – in unmittelbarer Nähe zum Publikum. Wie durch ein Vergrösserungsglas schauen wir als Voyeure dem Passionsweg einer liebenden Frau zu, die nicht nur ihren Körper, sondern auch ihre Gefühle vor uns und für uns verbrennt und sich am romantischen Liebesideal abarbeitet: Kann sich ihr grosses Liebeswollen überhaupt erfüllen oder vermeidet sie nicht gerade durch die Suche nach Transzendenz die Realität von gelebter Alltagsliebe?

Und immer wieder schimmert hinter der Fassade einer «Liebes­ Professionalität» dieser berühmtesten Kurtisane der Operngeschichte eine grundtiefe Einsamkeit durch, die Sehnsucht, in der «Wüste von Paris» auf jemanden zu treffen, der sie wirklich liebt, der sie nicht nur als Objekt der Begierde in ihrer Liebesleistung oder als über höhtes, quasi religiöses Bild begehrt, sondern als Mensch.

  • Einführung jeweils 45 Minuten vor Vorstellungsbeginn
DE
EN

Besetzung

Produktionsteam

Musikalische Leitung: Clemens Heil Inszenierung: Benedikt von Peter Bühne: Katrin Wittig Kostüme: Geraldine Arnold Licht: David Hedinger-Wohnlich Choreinstudierung: Mark Daver Dramaturgie: Sylvia Roth Dramaturgie: Brigitte Heusinger

Besetzung

Nicole Chevalier (Violetta Valéry) Diego Silva (Alfredo Germont) (27.10. / 15.12. / 21.10. / 05.02.) Hyojong Kim (Alfredo Germont) (13.09. / 26.09.) Jason Cox (Giorgio Germont) Karin Torbjörnsdóttir (Flora Bervoix) Sarah Alexandra Hudarew (Annina) Robert Maszl (Gastone / Giuseppe) Marco Bappert (Baron Douphol) Bernt Ola Volungholen (Marchese d'Obigny / Diener Floras) Vuyani Mlinde (Dottore Grenvil) Robert Hunghoon Lee (Commissionario) Chor und Extrachor des LT Luzerner Sinfonieorchester

Infos

  • In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln
  • Nach einer Produktion der Staatsoper Hannover

Pressestimmen

Die Sopranistin Nicole Chevalier bietet zweieinhalb Stunden lang eine beeindruckende Tour de Force. Sie überzeugt spielerisch wie gesanglich und hat dabei eine Bühnenpräsenz, der man sich kaum entziehen kann. (Schweizer Radio und Fernsehen)

Das hat man im Luzerner Theater kaum je erlebt. Am Sonntag erhob sich das Publikum in der restlos ausverkauften Premiere von Giuseppe Verdis «La Traviata» wie aus der Pistole geschossen, um die Hauptdarstellerin mit Standing Ovations zu feiern. (Luzerner Zeitung)

Zweieinhalb pausenlose Stunden lang leiht Chevalier der von ihrer Liebesobsession getriebenen Violetta Stimme und Körper – mit jeder bebenden Faser. (...) Kein Wunder also, dass sich die Spannung am Ende in euphorischen Applaus entlädt. (Neue Zürcher Zeitung)

Interview mit Nicole Chevalier und Benedikt von Peter

Spieldaten

Mi 13.09.
19.30
-
21.50

Oper von Giuseppe Verdi

CHF 35 - 120
Di 26.09.
19.30
-
21.50

Oper von Giuseppe Verdi

CHF 35 - 120
Sa 21.10.
19.30
-
21.50

Oper von Giuseppe Verdi

CHF 35 - 120
Fr 27.10.
19.30
-
21.50

Oper von Giuseppe Verdi

CHF 35 - 120
Fr 15.12.
19.30
-
21.50

Oper von Giuseppe Verdi

CHF 35 - 120
Mo 05.02.
19.30
-
21.50

Oper von Giuseppe Verdi

CHF 35 - 120