Downloads und Infos

Kontakt

Carole Barmettler
Medienverantwortliche
Tel. +41 41 228 14 24
Fax +41 228 14 40
carole.barmettler@luzernertheater.ch

Anwesend: Montag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag jeweils am Nachmittag ab 13.30 Uhr, Dienstag ganztägig

​​​​​​Medienpartner

  • arttv.ch
  • Kulturmagazin 041
  • LolaBrause ch  
  • LuLi – Luzern Live
  • Modul AG  
  • Luzerner Zeitung
  • Radio 3FACH
  • Radio Pilatus  
  • Ron Orp
  • SBB, RailAway
  • tanznetz.de
  • Tele 1
  • Ticketcorner  
  • Zentralplus
21.04.17

Premiere: «Immer weiter, dann wird's heiter», Do., 11. Mai 2017

Download (267.37 KB)

Fünf Schauspieler, ein Musiker und ein Sänger begeben sich auf eine Achterbahnfahrt der Komik, im Gepäck die besten Szenen der Theatergeschichte, viel Musik und den Willen, gegen die ökonomischen Zwänge unserer Zeit die Kraft des Spiels zu behaupten. Premiere von «Immer weiter, dann wird’s heiter!» ist am 11. Mai 2017 in der Box.

13.04.17

Premiere: «Tanz 24: Timeless», Samstag, 6. Mai 2017

Download (414.36 KB)

Der dreiteilige Tanzabend «Timeless», der ab dem 6. Mai 2017 am Luzerner Theater gezeigt wird, vereint die Arbeiten der Nachwuchschoreographen Bryan Arias und Po-Cheng Tsai mit der Neueinstudierung von Crystal Pites «A Picture of You Falling». «Tanz Luzerner Theater» ist die erste Kompanie in der Schweiz, der Crystal Pite eines ihrer Werke anvertraut.

10.04.17

Premiere: «Der Mensch erscheint im Holozän», 30. April 2017

Download (507.57 KB)

Ein Mann kommt der Welt abhanden, ein Schauspieler inmitten des Orchesters auf der Bühne: Max Frischs «Der Mensch erscheint im Holozän» erzählt von einem so existentiellen wie aussichtslosen Auflehnen gegen die Natur und das Vergessen, Mahlers Zehnte von einem Weltendende grösser als der Mensch. Regisseur Felix Rothenhäusler und Dirigent und Mahler-Ausnahmetalent Yoel Gamzou inszenieren den stummen, sturen Kampf des Herrn Geiser als Begegnung eines Schauspielers mit der monumentalen Kraft eines Orchesters und Auszügen aus Gustav Mahlers Zehnter Sinfonie.

04.04.17

Luzerner Theater kooperiert mit Verein Luzerner Freilichtspiele

Download (13.75 MB)

Das Luzerner Theater und der Verein Luzerner Freilichtspiele spannen zusammen und planen als Gemeinschaftsproduktion «Ein Luzerner Jedermann» nach Hugo von Hofmannsthal. Das Theaterstück wird vom 25. Mai 2018 bis Ende Juni 2018 auf dem Jesuitenplatz aufgeführt.

Klicken Sie auf «Download» um die gesamte Pressemappe als auch die beiden Pressebilder runterzuladen.

03.04.17

Premiere: «Marienvesper», Montag, 03. April 2017

Download (36.83 MB)

Im April treffen in Luzern zwei barocke Schwergewichte aufeinander: Monteverdis «Marienvesper» und die Jesuitenkirche. Das Luzerner Theater zeigt in Kooperation mit dem Lucerne Festival Ostern eine begehbare Inszenierung, die das Zusammenspiel von Raum, Klang und Bewegung neu erlebbar macht.

03.04.17

Luzerner Theater sucht Jungintendanz für UG

Download (100.1 KB)

Für die Gründung eines offenen, selbstorganisierten Theaterraumes im UG sucht das Luzerner Theater fünf bis acht junge Leute.

29.03.17

Premiere: «La traviata», Sonntag, 02. April 2017

Download (47.48 MB)

Für das Luzerner Theater richtet Intendant Benedikt von Peter seine Inszenierung von «La traviata» neu ein. Die Arbeit wurde für die Staatsoper Hannover entwickelt und sorgte bei Publikum und Presse für überregionales Aufsehen. Premiere in Luzern ist am 02. April 2017.
 

22.03.17

Premiere: «Mütter», Donnerstag, 23. März 2017

Download (49.04 MB)

Eine Begegnung mit Luzerner Müttern am Küchentisch – nur, dass diese Küche eigens auf der Bühne des LT errichtet wird. Umringt vom Publikum erzählen Frauen mit unterschiedlichen kulturellen und sozialen Hintergründen aus ihrem Leben. Die niederländische Regisseurin Alize Zandwijk inszeniert mit ihrem ganz eigenen, unverwechselbaren und poetischen Humor wahre Geschichten von Müttern aus zehn verschiedenen Ländern dieser Welt. Eine utopische Gemeinschaft aus heterogenen Lebenswelten entsteht: intime Monologe über die individuelle und zugleich universelle Mutterschaft.

20.03.17

Zusatzvorstellungen: «Tauben fliegen auf»

Download (132.18 KB)

Das Luzerner Theater zeigt seit dem 10. März die Uraufführung «Tauben fliegen auf» von Melinda Nadj Abonji in der Box. Die ungarisch-schweizerische Autorin gewann mit ihrem Buch 2010 den Schweizer und den Deutschen Buchpreis. Aufgrund der grossen Nachfrage und mehreren ausverkauften Vorstellungen gibt es nun zwei weitere Möglichkeiten, sich das visualisierte Live-Hörspiel anzusehen.

14.03.17

Premiere: «WHITE OUT - ­Begegnungen am Ende der Welt», 15. März 2017

Download (33 MB)

Der Regisseur und Videokünstler Alexander Giesche sucht in «WHITE OUT - Begegnungen am Ende der Welt» den Weg zurück ins Staunen und begibt sich mit den Akteuren auf eine Expedition an ganz persönliche Enden der Welt. Seine «Visual Poems» sind theatrale Bilderbögen: stark assoziative, sinnliche und mitunter rätselhafte Gebilde im Grenzbereich von Videoinstallation, Theater und Performance. Premiere ist am Mittwoch, 15. März 2017. Die Produktion ist nur sechsmal zu sehen.

10.03.17

Premiere: «Tauben fliegen auf», Freitag, 10. März 2017

Download (32.48 MB)

Das Luzerner Theater zeigt ab 10. März die Uraufführung «Tauben fliegen auf» von Melinda Nadj Abonji in der Box. Die ungarisch-schweizerische Autorin gewann mit ihrem Buch 2010 den Schweizer und den Deutschen Buchpreis. «Tauben fliegen auf» ist eine Familiengeschichte, geprägt von Erfahrungen der Migration und Emanzipation.

03.03.17

Premiere: «No Future Forever», Freitag, 3. März 2017

Download (48.09 MB)

Seit Anfang September entsteht das grosse Musiktheater-Jugendprojekt «No Future Forever». Im Juni 2016 wurden Jugendliche aus der Zentralschweiz gecastet und seit August wird im UG und auf den Probebühnen des LT geprobt. Die rund 60 beteiligten Jugendlichen schreiben Texte, dichten Songs, produzieren Videos, nähen Kostüme, bauen das Bühnenbild, spielen im Zentralschweizer Jugendsinfonieorchester und entwickeln eigene Klang- und Wortwelten, setzen sich mit ihrer Gegenwart und Visionen einer möglichen Zukunft auseinander.

18.02.17

Premiere: «Look at Me», 18. und 19. Februar 2017

Download (32.99 MB)

«Look at Me» ist ein Tanzprojekt des Luzerner Theater und Pro Senectute Kanton Luzern mit Tanzbegeisterten ab sechzig Jahren. Am 18. und 19. Februar 2017 zeigen die 38 Laiendarstellerinnen und -darsteller auf der grossen Bühne ihr Tanzstück, das sie unter der Leitung der erfahrenen Tänzerin und Choreographin Sandra Marín Garcia während der letzten vier Monate erarbeitet haben. Sie werden beweisen, dass körperliche Erinnerung in fortgeschrittenem Alter möglich ist, und dass auch das Selbstbewusstsein gestärkt aus einem solchen Probenprozess hervorgeht.

05.02.17

Kinderkonzert «Ein Konzert der Tiere», 5. und 12. Februar 2017

Download (16.07 MB)

Das Luzerner Theater zeigt am Sonntag, 5. Februar und Sonntag, 12. Februar mit «Ein Konzert der Tiere» ein inszeniertes Konzert für Kinder ab 5 Jahren.

02.02.17

Geschäftsbericht und Jahresrechnung 2015/16

Download (4.79 MB)

Die Spielzeit 2015/16 am Luzerner Theater stand unter dem Titel «Adieu» und war die letzte unter Intendant Dominique Mentha. Sie war geprägt von der «Luzerner Dramaturgie» mit Entdeckungen, Uraufführungen und Luzerner Erstaufführungen, einem dichten Programm für Kinder und Jugendliche sowie jungen Kreativteams mit internationaler Ausstrahlung.

29.01.17

Premiere «L'italiana in Algeri», ab 29. Januar 2017

Download (35.38 MB)

Die Aufführung «L'italiana in Algeri», dirigiert von Musikdirektor Clemens Heil, ist als „semikonzertante Aufführung“ ein neues Format am LT. Es wird nur drei Vorstellungen geben.

Benedikt von Peter arbeitet mit den Sängerinnern und Sängern szenisch sehr reduziert am Rossinischen Witz und wird kleine, feine Konstellationen schaffen, die den Geist der turbulenten musikalischen Komödie mit wenigen Mitteln lebendig werden lassen.

26.01.17

Premiere «Romeo und Julia», Donnerstag, 26. Januar 2017

Download (26.51 MB)

Das Luzerner Theater zeigt ab 26. Januar 2017 die wohl berühmteste Liebesgeschichte der Welt: «Romeo & Julia». Die Inszenierung der deutschen Regisseurin Nina Mattenklotz beschäftigt sich mit der Frage wie es möglich ist in einer Welt zu leben, in der jegliche Leichtigkeit und jegliches Miteinander verloren gegangen ist, in einer Welt in der die Liebe zwischen zwei Menschen den wohl radikalsten Gegenentwurf zum bestehenden System darstellt.

19.01.17

Luzerner Theater kooperiert mit Verein Luzerner Freilichtspiele

Download (70.17 KB)

Das Luzerner Theater und der Verein Luzerner Freilichtspiele spannen zusammen und planen als Gemeinschaftsproduktion «Jedermann» nach Hugo von Hofmannsthal. Das Theaterstück wird von Ende Mai bis Ende Juni 2018 auf dem Jesuitenplatz aufgeführt.

17.01.17

Premiere «What about Nora?», Mittwoch, 18. Januar 2017

Download (32.48 MB)

Im Puppenheim herrscht Krise. Nora Helmer hat es satt, Puppenfrau eines Puppenmanns und Puppenmutti für ihre Puppenkinder zu spielen. Möchte nicht mehr Frau, sondern Mensch sein. Und verlässt Mann und Kinder: Bürgerlicher Burnout, seit 138 Jahren. Regisseur Bram Jansen widmet sich Henrik Ibsens Werk aus heutiger Perspektive und stellt mit «What about Nora?» Stück und Figuren neu auf. Premiere ist am 18. Januar 2017 in der Box.

17.01.17

Grosser Kostümverkauf des Luzerner Theaters, 28. Januar 2017

Download (70.96 KB)

Rechtzeitig bevor die Fasnacht losgeht, lädt das Luzerner Theater am 28. Januar von 10.00 – 17.00 Uhr zum grossen Kostümverkauf in der Box. Mehr als 1000 verschiedene Kostümteile aus ehemaligen Inszenierungen des Theaters stehen zum Verkauf. Darunter finden sich aus verschiedenen Epochen: Gewänder, Uniformen, Mäntel, Fräcke, Kleider, Hosen, Westen und vieles mehr. Die Preise reichen von CHF 5.- bis CHF 300.-. Bitte bringen Sie nach Möglichkeit eigene Tragtaschen mit. Die Box-Bar und die Garderobe im Kassenfoyer sind geöffnet.

18.12.16

Nahezu 90% Auslastung in den ersten 100 Tagen

Download (122.11 KB)

Das Luzerner Theater ist unter der neuen Intendanz von Benedikt von Peter sensationell in die Spielzeit gestartet und verzeichnet per Ende November 2016 eine nie da gewesene Auslastung von knapp 90%.

16.12.16

Premiere «Die Zauberflöte»,Samstag, 17. Dezember 2016

Download (22.5 MB)

Das Luzerner Theater zeigt ab 17. Dezember Mozarts berühmte Oper «Die Zauberflöte». Der belgische Regisseur Wouter Van Looy inszeniert die Märchenoper zur Weihnachtszeit als grossen Bilderbogen für die ganze Familie. Van Looy ist im Musiktheater für Kinder und Jugendliche genauso zu Hause wie im Musiktheater für Erwachsene. Die Knaben der Luzerner Kantorei begleiten Tamino, Pamina, Papageno und Papagena auf der Reise in das ungewisse Land des Erwachsenseins. Die Musikalische Leitung hat Clemens Heil.

13.12.16

Luzerner Theater sucht Profizuschauerinnern und -zuschauer

Download (91.57 KB)

Das Luzerner Theater zeigt ab 3. April 2017 Claudio Monteverdis «Marienvesper» in der Jesuitenkirche. Für dieses Musiktheaterprojekt sucht das Produktionsteam 20 Profizuschauerinnen und -zuschauer jeden Alters, welche den Probenprozess begleiten, circa einmal pro Woche an einer Probe teilnehmen und an den Aufführungen beteiligt sind. Ein erstes informatives Treffen und anschliessendes Casting finden am Dienstag, 31. Januar 2017 um 19.00 Uhr auf der Probenbühne 2 des Luzerner Theaters im Südpol statt.

02.12.16

Premiere «Tanz 23: Kinder des Olymp», Samstag, 3. Dezember 2016

Download (53.48 MB)

Basierend auf dem französischen Film «Les Enfants du Paradis» (1945) von Marcel Carné, kreiert der brasilianische Choreograph Fernando Melo gemeinsam mit seinem britischen Kostüm- und Bühnenbildner Patrick Kinmonth eine neue tänzerische Sichtweise auf den französischen Filmklassiker «Kinder des Olymp». Bereits 2014 verführte das Team das Publikum mit «Don Juan», der einer Zeitreise in eine barocke Welt gleichkam. Die Uraufführung ist ab 3. Dezember 2016 im Luzerner Theater zu sehen.

01.12.16

Theatralischer Adventskalender, 1.-23.12.2016 UG

Download (103.28 KB)

Vom 1. - 23. Dezember öffnet sich jeden Abend um 18.00 Uhr die Tür des UG: Es ist Zeit für den theatralischen Adventskalender. Dieses Jahr öffnen Künstlerinnen und Künstler der Freien Theater Szene und Ensemblemitglieder des LT gemeinsam die Advents-Türchen und bieten die Möglichkeit, die vielschichtigen Theaterlandschaft der Zentralschweiz in kleinen Häppchen kennen zu lernen. Unter anderen mit dabei sind Improphil, Theater Aeternam, Livio Andreina und Philipp Leon Frankenhauser. Der Eintritt kostet CHF 5 inkl. einem Freigetränk.

24.11.16

Premiere «Man bleibt wo man hingehört...», Donnerstag, 24. November 2016

Download (25.9 MB)

Das Luzerner Theater zeigt ab 24. November Katja Brunners Stück «MAN BLEIBT WO MAN HINGEHÖRT, UND WER NICHT BLEIBEN KANN, GEHÖRT HALT NIRGENDS HIN oder EINE ARGLOSE BEISETZUNG». Die Luzerner Schwestern Christina und Franziska Rast haben ein Händchen für zeitgenössische Dramatik und kehren nach Inszenierungen u.a. in Graz, Dresden, Zürich und Hamburg für diese Uraufführung in ihre Heimatstadt zurück. Unterstützt werden sie dabei von der Luzerner Experimentalmusikerin Trixa Arnold an den Turntables.

15.11.16

Premiere «Robin Hood», Dienstag, 15. November 2016

Download (16.61 MB)

Seit Jahrhunderten lebt die Legende von Robin Hood in den Herzen der Menschen. Sie steht für den Triumph des Guten über das Böse, für Mut und Aufbegehren gegen Unterdrückung, für Freundschaft und Loyalität – und für die Sehnsucht nach einem freien Leben. Robin Hoods Abenteuer sind ab 15. November 2016 als Schweizer Erstaufführung auf der grossen Bühne des Luzerner Theaters zu erleben. Es spielt das Ensemble des LT.

04.11.16

Premiere «Der Menschenfeind», Samstag, 5. November 2016

Download (49.1 MB)

Molières scharfer Blick auf die Widersprüche und Raffinessen von Umgangsformen, Anstand und Galanterie spiegelten die bürgerliche und höfische Gesellschaft seiner Zeit. Zugleich sind seine von der italienischen Commedia dell'arte inspirierten Komödien zeitlose Dokumente zwischenmenschlicher Missverständnisse und Abgründe. Das Luzerner Theater zeigt Molières tragik-komische Typen-Komödie «Der Menschenfeind» ab Samstag, 5. November in einer Inszenierung des Zürcher Regisseurs Niklaus Helbling.

28.10.16

JA! ZUR KULTUR IN LUZERN

Download (412.03 KB)

Es wird eng für die Kultur in Luzern. Drohende Kürzungen der öffentlichen Beiträge stellen die Entwicklung und zum Teil die Existenz der fünf grossen Kulturbetriebe in Frage. Die IG Kultur Luzern fordert gemeinsam mit diesen wichtigen Institutionen ein klares Bekenntnis zur Kultur in Luzern und einen Verzicht auf diese kurzsichtige Sparmassnahme.

25.10.16

Premiere «Hänsel & Gretel», Mittwoch, 26. Oktober 2016

Download (23.74 MB)

Die Familienoper «Hänsel und Gretel» ist die erste Produktion des Musiktheaters in der neuen Box des LT. Die berühmte grosse Oper von Engelbert Humperdinck ist kindgerecht auf eine Stunde verkürzt und für Volksmusikinstrumente arrangiert. Der Beginn ist interaktiv: Die Zuschauerkinder helfen bei der Dekoration des Lebkuchenhauses. Die Inszenierung des jungen Regisseurs Lennart Hantke begleitet Hänsel und Gretel auf ihrer Reise durch den Wald, wo sie auf die Hexe treffen und sich dann durch Tatkraft und Solidarität aus ihrer Gefangenschaft retten.

21.10.16

Medienmitteilung: Jeder zehnte ist erstmals im Luzerner Theater

Download (25.87 MB)

Das Konzept des Luzerner Theaters unter neuer Leitung kommt gut an: Über 7.500 Zuschauerinnen und Zuschauer besuchten die Vorstellungen im zum «Globe» umgebauten Theater und in der neuen Spielstätte «Box». Das Auftaktfest «Open Box» lockte mit seinem abwechslungsreichen Programm rund 4.000 Besucherinnen und Besucher an. Ingesamt hat das Luzerner Theater somit zwischen dem 9. September und 16. Oktober 2016 mit allen Angeboten 11.500 Personen erreicht.

14.10.16

Premiere «Rigoletto», Sonntag, 16. Oktober 2016

Download (32.57 MB)

Das LT geht in die Viscosistadt. Es spielt den fesselnden Opernkrimi «Rigoletto» dort, wo früher industriell Garn gesponnen wurde und heute mit einer neuen Durchmischung von Industrie, Gewerbe, Bildung, Dienstleistung, Wohnen und Kultur ein neues Kapitel Luzerner Stadtgeschichte beginnt. Die Inszenierung des Hausregisseurs Marco Štorman spielt in der ehemaligen Pilothalle der Viscosuisse AG, welche nach der letzten Vorstellung abgerissen wird. An der Produktion mit beteiligt sind Studierende des Studiengangs Video der Hochschule Luzern – Design & Kunst.

28.09.16

CD-Taufe Regula Mühlemann

Download (6.38 MB)

Die Luzerner Sopranistin Regula Mühlemann tauft am Sonntag, 9. Oktober 2016 um 15.00 Uhr in der Box des Luzerner Theaters ihre neuste CD «Mozart Arias» und gibt eine Kostprobe ihres Könnens.Begleitet wird sie am Flügel von Tatiana Korsunskaya. Der Eintritt ist frei. Die CD steht nach der Taufe zum Verkauf und wird auf Wunsch signiert. Für die Einspielung hat Regula Mühlemann mit dem Kammerorchester Basel unter Umberto Benedetti Michelangeli Arien u.a. aus Opern wie «Die Entführung aus dem Serail» und «Lucio Silla» sowie die Motette «Exsultate, jubilate» ausgewählt.

22.09.16

Premiere «Tanz 22: Up/Beat», Freitag, 23. September 2016

Download (26.42 MB)

Die erste Tanzproduktion der neuen Spielzeit, «Tanz 22: Up/Beat», zeigt im Globe die neueste Choreographie von Georg Reischl als Uraufführung. Der vertraute Bühnen- und Zuschauerraum des Luzerner Theaters verwandelt sich in einen Raum, der das Raumgefühl neu definiert und andersartige Perspektiven schafft. Die Zuschauerinnen und Zuschauer sitzen in den Rängen und schauen auf die Tanzenden herunter, eine Perspektive, die es so im Tanz in Luzern noch nicht gab und welche ganz neue Möglichkeiten eröffnet.

16.09.16

Premiere «Ödipus Stadt», Freitag, 16. September 2016

Download (33.24 MB)

Am 16. September eröffnet das Schauspiel mit John von Düffels «Ödipus Stadt» die Spielstätte Box. Mit dieser grossen Familiengeschichte feiert das neue Schauspielensemble seinen Einstand und wird vollzählig zu sehen sein. Gleich vier antike Tragödien finden sich in «Ödipus Stadt» zu einem dreiteiligen Generationenportrait über das Geschlecht der Labdakiden verdichtet, deren familiäres Schicksal eng mit Aufstieg und Fall der Stadt Theben verbunden ist. Inszenieren wird die junge deutsch-dänische Regisseurin Anja Behrens.

12.09.16

Erfolgreiches Auftaktfest 09. & 10.September 2016

Download (20.52 MB)

Zahlreiche Besucherinnen und Besucher sowie geladene Gäste haben am letzten Wochenende das Auftaktfest des Luzerner Theaters besucht. Am Freitag, 9. September wurde die neue Spielstätte «Box» unter Anwesenheit von Regierungsrat Reto Wyss, Stadtpräsident Beat Züsli und weiteren Promimenten aus Politik, Wirtschaft und Kultur feierlich eröffnet.

09.09.16

Premiere «Prometeo», Freitag, 9. September 2016

Download (21.95 MB)

Mit «Prometeo» zeigt Benedikt von Peter zu Beginn seiner Intendanz am Luzerner Theater ein Paradestück grosser Festivals. Luigi Nonos Tragödie des Hörens findet im bisher kleinsten Raum statt, in dem sie jemals zu hören war. Für Nonos Klangskulptur wird der Bühnen- und Zuschauerraum des Luzerner Theaters in ein Globe wie zu Shakespeares Zeiten verwandelt – die Zuschauerinnen und Zuschauer befinden sich zusammen mit Musikern und Live-Elektronik in der Mitte des Raums.

02.09.16

Auftaktfest «Open Box» und «Fest für Alle»

Download (983.03 KB)

Zu Beginn der Spielzeit wird die neue Spielstätte «Box» feierlich eröffnet. Während dem fünfwöchigen Auftaktfest «Open Box» von 9. September bis 16. Oktober lädt das Luzerner Theater alle ein, vorbeizuschauen. Das Programm ist vielfältig und bietet unter anderem Konzerte, Märlistunden, Künstlergespräche und eine Bar als Treffpunkt, der Eintritt ist frei. Das «Fest für Alle» ist das Eröffnungsfest des Luzerner Theaters für Zuschauerinnen und Zuschauer von 9-99 Jahren.

26.08.16

Das LT sieht neues Theatergebäude als Chance

Download (226.23 KB)

Der Stiftungsrat Luzerner Theater betrachtet den geplanten Theaterneubau auf dem Inseli „als grosse Chance, dem Luzerner Theater eine neue Heimat zu bieten“. Dies, nachdem die verschiedenen Kulturpartner ergänzende Lösungen zum bisherigen Raummodell sowie ein befriedigendes Betriebsmodell entwickelt haben.

04.08.16

Start in die Spielzeit unter neuen Intendanz

Download (4.12 MB)

Benedikt von Peter, der neue Intendant des Luzerner Theaters, startet diese Woche mit seinem Team in die erste Spielzeit. Neue Räume, das Verlassen von angestammten Räumen, Räume verändern und neue schaffen, das ist das Leitmotiv der ersten Saison. Dem LT ist es wichtig, seinen Zuschauerinnen und Zuschauern direkt zu begegnen und den Austausch zu suchen. Dafür steht der neue Spielort die «Box», die zwischen Jesuitenkirche und Theater platziert ist und am Wochenende vom 9. und 10. September eröffnet wird. Eintritt frei und offen für alle.

24.05.16

Medienmappe Spielzeit 16/17 - NEUE RÄUME

Download (10.26 MB)

Benedikt von Peter stellt zusammen mit seinem Team seine erste Spielzeit als Intendant am Luzerner Theater vor – NEUE RÄUME

Heute Vormittag hat der neue Intendant des Luzerner Theaters, der Opernregisseur Benedikt von Peter, gemeinsam mit den Künstlerischen Leiterinnen Regula Schröter (Schauspiel), Kathleen McNurney (Tanz) und dem Verwaltungsdirektor Adrian Balmer das Programm der kommenden Spielzeit 16/17 vorgestellt.